Allergologie

Image

Im Schnitt leidet jedes dritte Schulkind und jeder fünfte Erwachsene an einer Allergie. Die Beschwerden führen häufig zu einem erheblichen Leidensdruck sowie zu Leistungseinschränkungen in Schule und Beruf. Aber was versteht man überhaupt unter einer Allergie?

Definiert ist die Allergie als eine überschießende und nicht angemessene Reaktion unseres Immunsystems auf an sich harmlose Substanzen. Diese Stoffe, die man auch als Allergene bezeichnet, lösen im Körper nach kurzer Zeit heftige Reaktionen aus. Juckreiz an der Haut sowie in Nase und Auge, Niesreiz und bellender Husten sind einige  Symptome.

Die am häufigsten vorkommende Allergene sind Gräserpollen im Sommer, Bäumepollen im Frühjahr sowie ganzjährig Hausstaubmilben und Schimmelpilze. Wird die Allergie nicht behandelt, besteht ein hohes Risko, dass sich später ein Asthma entwickelt. Daher ist es sehr wichtig, dass Allergien rechtzeitig entdeckt und zielgerichtet behandelt werden.

Als allergologische Schwerpunktpraxis verfügen wir über langjährige Erfahrungen und mit unserem praxiseigenenes Allergielabor auch über modernstes Equipment, um Allergien schnell und sicher diagnostizieren zu können. Allergien sind keine Bagatelle, sondern eine erstzunehmende Erkrankung. Zögern Sie bei wiederkehrenden Beschwerden der Atemwege wie Schnupfen und Husten nicht, diese Symptome schnell abklären zu lassen.